Ferrandez - Valle

8. November 2015

 Sie wählten ein wunderbares, abwechslungsreiches Programm. Der Abend begann mit Max Bruch führte zu Franz Schubert und Robert Schumann und endete mit Dimitri Schostakowitsch. Wir freuten uns, dass sie mit Volksliedern von Manuel De Falla auch etwas Spanisches im Repertoire hatten. Das begeisterte Publikum spendete begeisterten Beifall, so dass das Duo nochmals auf die Bühne zurückkam und sich mit einer einer Zugabe von Niccolo Paganini bedankte. Sie sind von der Akustik unser Kirche begeistert und würden gerne zu einem späteren Zeitpunkt wiederkommen. Am nächsten Tag flogen Künstler nach Barcelona und Madrid, wo sie das gleiche Programm in riesigen Sälen spielten.

Vor dem Konzert

mstimm2mstimm2mstimm2interior 13mstimm2



Am Konzert

mstimm2


mstimm2