Gidon Kremer - Marie Elisabeth Hecker - Lucas Debarque

10. Mai 2017


Gidon Kremer brachte seine Begleiterin Marie-Elisabeth Hecker, die er an der Kronberger Akademie vor Jahren gehört hat und die er seither schätzt. Sie spielen immer wieder in verschiedenen Formationen zusammen, sei es mit der Kremerata Baltica oder
mit als Duo- oder Trio-Partnerin. Gidon Kremer war mit der Beurteilung der Jury des Tschaikowsky-Wettbewerbs in Moskau nicht einverstanden, als diese dem aussergewöhnlichen Talent Lucas Debargue nur den 4. Preis zuteilte. Kremer lud ihn zu einer Asien-Tournée ein und brachte diesen faszinierenden, eigen-willigen Pianisten jetzt auch zu uns nach Laufen. Kremers grosse Sorgfalt gilt der der Programm-Wahl: wir hörten 8 Präludien von Mieczislaw Weinberg, für Geige Solo, op. 100, die Sonate für Geige und Klavier, op. 134 und das Klaviertrio Nr. 2, op. 67.

Bei der Probe...


interior 13interior 13interior 13interior 13

Am Konzert


interior 13interior 13


mstimm2