12. Juni 2022


Raphael Nussbaumer -
Kateryna Tereshchenko

Raphael Nussbaumer

ist 2006 in Altendorf geboren. Zu seiner Taufe bekam er seine erste Violine. Mit 4 Jahren bekam er seinen ersten Violinunterricht und mit
6 Jahren hat Herr Philip Draganov (Konservatorium Zürich) ihn in seine Violinklasse aufgenommen.
2013 Gewann er beim Zürcher Musikwettbewerb den 3. Preis.
Beim Schweizer Jugend Musikwettbewerb 2014 gewann er als jüngster Teilnehmer den 1. Preis.
Im Herbst 2014 und im Frühjahr 2015 durfte er mit dem Zürcher Kammerorchester in der Tonhalle solistisch auftreten.
2015 hat er beim Zentralschweizer Musikwettbewerb die Auszeichnung mit Höchstleistung erhalten.
2016 Gewann er als einziger in seiner Altersklasse den Schweizerischen Jugendmusik Wettbewerb mit Auszeichnung.
2017 Spielte er diverse Konzerte unter anderem das Mendelssohn Konzert in e-moll unter der Leitung von Kevin Griffiths.
Er spielte am Galakonzert bei YOUTH-Classics.
2018 konzertierte er mit dem Sinfonie-Orchester des Kanton Schwyz die «Synphonie Espagnole» von E. Lalo. 
Beim Schweizer-Jugend-Musikwettbewerb gewann er als einziger seiner Kategorie den 1. Preis mit Auszeichnung.
Er nahm zum ersten mal an einem Internationalen Violinwettbewerb «Andrea Postacchini» in Italien teil und gewann den 2. Preis in seiner Kategorie (12-16 jährige).
Mit dem AKO (Akademisches Kammerorchester Zürich) durfte er unter der Leitung von Lukas Meister die Carmen-Fantasie im der Kirche zu St. Peter in Zürich spielen.
Im Sommer 2018 nahm er zum 4.mal in folge an den Internationalen Masterclass «Youth-Classics» teil und durfte bei mehreren, durch Youth-Classics organisierten Konzerten solistisch auftretten.
Im September 2018 durfte er mit dem Pre-College Orchester der ZHdK die Carmen Fantasie von P. Sarasate aufführen.
2019 wurde er eingeladen für ein Konzert in Wien im Justitzpalast und dem Franz Schmidt Kammerorchester zu spielen.
Das Bieler Sinfonie Orchester hat ihn eingeladen im Rahmen eines Sinfoniekonzertes ein Violinkonzert zu spielen.
Im Rahmen einer Talentförderung spielte er das 5. Violinkonzert von H.Vieuxtemps mit dem Sinfonie-Orchester Biel.

Kateryna Tereshchenko


wurde in der Ukraine geboren. Sie studierte bei B. Fedorov an der Kiewer Lysenko Musikschule und von 2007 bis 2009 bei Konstantin Scherbakov an der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK (Master Specialized Musik Performance - Solistin).

Von 2011 bis 2013 war sie Masterstudentin bei Ulrich Koella (Master Specialized Musik Performance Kammermusik – Lied). 2011 und 2012 wurde sie mit dem Studienpreis des Migros Kulturprozent Wettbewerbs in Zürich ausgezeichnet. 2013 bis 2016 war sie Mitglied der Orchester-Akademie am Opernhaus Zürich. Zahlreiche Konzerte als Solistin (Klavierabende und Konzerte mit Orchester, als Kammermusikerin in verschiedenen Formationen sowie als Liedbegleiterin führten Kateryna Tereshchenko in die Ukraine, nach Deutschland, Polen, Tschechien, Italien, Österreich, Argentinien und in die Schweiz. Seit 2019 ist sie als Korrepetitorin (Bereich PreCollege Musik) an der Zürcher Hochschule der Künste angestellt.


Am Konzert


mstimm2


mstimm2



mstimm3


mstimm3

Vor dem Konzert

mstimm3



Videoauschnitt aus dem Konzert